Fragen und Antworten

Inhalt

Sind Essstörungen gefährlich?

Ja, Essstörungen sind gefährlich. Und sie werden umso gefährlicher, je länger sie bestehen und nicht behandelt werden. Essstörungen sind deshalb ernst zu nehmende Krankheiten, die in verschieder Form auch über Jahrzehnte oder gar lebenslang andauern können.

Bleibende Schädigungen der Organe, Herz- und Nierenprobleme, Unfruchtbarkeit, Depressionen bis hin zu Selbstmordversuchen sind leider keine Seltenheit. In bis zu 10% der Fälle verlaufen Essstörungen sogar tödlich. 

Hast du das Gefühl, dass etwas mit deinen Essgewohnheiten nicht stimmt? Oder machst du dir vielleicht Sorgen um eine/-n Freund/-in? Dann tu etwas! Unter Wo finde ich Hilfe? erfährst du, an wen du dich wenden kannst.

Aus Kanton Aargau

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG
Hat die Sucht dich im Griff? Ist dein Freund/deine Freundin betroffen? Lass dich beraten!

WISSEN, ERFAHREN, NACHFORSCHEN

WISSEN, ERFAHREN, NACHFORSCHEN
Hast du Fragen zu Sucht? Suchst du Material für deinen Vortrag?

ZU VIEL… ZU WENIG… GEWICHTSPROBLEME!

ZU VIEL… ZU WENIG… GEWICHTSPROBLEME!
Probleme mit dem Gewicht? Hier kriegst du Hilfe!

Fokus

Infovideos

Den Traumjob finden

Infovideos

Infovideos zu über 100 verschiedenen Berufen.

Finds raus

Nichtraucher haben Vorteile

Finds raus

Mehr Puste, unabhängig, schönere Haut…

Aus Kanton Aargau

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG
Hat die Sucht dich im Griff? Ist dein Freund/deine Freundin betroffen? Lass dich beraten!

WISSEN, ERFAHREN, NACHFORSCHEN

WISSEN, ERFAHREN, NACHFORSCHEN
Hast du Fragen zu Sucht? Suchst du Material für deinen Vortrag?

ZU VIEL… ZU WENIG… GEWICHTSPROBLEME!

ZU VIEL… ZU WENIG… GEWICHTSPROBLEME!
Probleme mit dem Gewicht? Hier kriegst du Hilfe!

Fokus

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test

HIV/AIDS

Treue schützt

HIV/AIDS

Aber nicht immer! Was du wissen musst, um Geschlechtskrankheiten wie HIV/AIDS zu vermeiden.