Das sagen die Eltern

Inhalt

Praxistipps von betroffenen Eltern

Eltern von gamesüchtigen Jugendlichen haben oft bereits unterschiedliche Strategien ausprobiert, um die Sucht zu reduzieren und den Familienalltag zu erleichtern. Sie geben diese Tipps gerne an andere betroffene Eltern weiter.

Der folgende Film entstand im Rahmen einer geführten Gesprächsrunde. Franz Eidenbenz, Leiter Behandlung des Zentrums für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte in Zürich, hat die Elternabende moderiert. Die Stimmen und Bilder aller Personen wurden anonymisiert.

Für Sie aus Kanton Aargau

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG
Hat die Sucht Sie im Griff? Ist Ihr Kind betroffen? Lassen Sie sich beraten!

INFORMIEREN, THEMATISIEREN, VORBEUGEN

INFORMIEREN, THEMATISIEREN, VORBEUGEN
Die Mediothek der Suchtpräventionsstelle bietet Wissen.

Fokus

Erziehung

Das Kind durch psychische Krisen begleiten

Erziehung

Freiheiten gewähren, Verständnis haben und Orientierung durch eine klare Haltung geben.

Im Dialog bleiben

Wie spreche ich mit meinem Teenager?

Im Dialog bleiben

Die Kommunikation kann schwierig werden. Wie können Eltern im Gespräch bleiben?

Für Sie aus Kanton Aargau

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG

ABHÄNGIG? – HIER GEHT’S ZUR BERATUNG
Hat die Sucht Sie im Griff? Ist Ihr Kind betroffen? Lassen Sie sich beraten!

INFORMIEREN, THEMATISIEREN, VORBEUGEN

INFORMIEREN, THEMATISIEREN, VORBEUGEN
Die Mediothek der Suchtpräventionsstelle bietet Wissen.

Fokus

Alkohol

Gut informiert sein

Alkohol

Empfohlene Websites und Broschüren. Adressen und Telefonnummer von Beratungsstellen.

Wissen

Warnsignale erkennen

Wissen

Insbesondere Alkoholkonsum im jungen Alter, häufiger Konsum und Alkoholräusche sind Warnsignale. Reagieren Sie darauf.